Das Netzwerk

Neben den öffentlichen und konfessionellen Bildungseinrichtungen bilden die Schulen in freier Trägerschaft den dritten Pfeiler des österreichischen Bildungssystems
Engagierte Eltern, LehrerInnen und BetreuerInnen haben Anfang der 80er-Jahre begonnen, ihre Ansprüche für ihre Kinder an ein gut funktionierendes und alternatives Bildungssystem selbst in die Hand zu nehmen. Motivation dafür war neben der Kritik am öffentlichen Schulwesen vor allem die Suche nach positiven Lösungen, wie man gemeinsam einen Schulalltag freudvoll und ohne Schulstress erleben kann. 
Jede unserer Schulen und Initiativen im Netzwerk freier Schulen hat ein etwas anderes Konzept. 
Uns alle verbindet, dass wir gemeinsam reflektiert, verantwortlich, mit hohem Maß an Eigenleistung im Bildungssektor arbeiten, diesen weiterentwickeln und Maßstäbe für Pädagogik und schulische Strukturen setzen.


 Das Netzwerk Freier Schulen versteht sich auch als eine Service- und Beratungsstelle für alle Interessierten.
Wir stehen ebenso für Studierende, Journalisten und andere Interessierte zur Verfügung, wenn es ums Thema "Alternativschulen - Freie Schulen" geht, wie für Eltern, die erwägen sich für eine Schule unseres Netzwerks zu entscheiden.
Personen, die die Absicht haben eine Schulinitiative zu gründen, finden im Netzwerk kompetente Beratung.
Für alle Initiativen, die (noch) nicht Mitglied im Netzwerk sind ist die Erstinformation per Telefon oder Mail kostenlos.
Für weitere Beratungen, evtl. auch bei einem persönlichen Termin im NW-Büro, ist ein Unkostenersatz in Form einer Spende in der Höhe von mind. € 60,- pro Stunde vorgesehen. Im Fall eines Beitritts zum Netzwerk werden diese Kosten mit dem ersten fälligen Mitgliedsbeitrag gegenverrechnet.  

Unser Team

Alle Eltern, Pädago*innen und Schüler*innen sind ein wichtiger Bestanteil des Netzwerks. Koordiniert wird die Arbeit im Büro von der Geschäftsführung und dem Vorstand.
 
Geschäftsführerin:  Momo Kreutz     
Vorsitzende: Jutta Schandel

Kassier:  Anton Baumann            Stellvertreter: Erich Dümmler
Schriftführer: Andreas Beschta   Stellvertreterin: Theo Swobota


Auch wir sind vernetzt

Das Netzwerk ist Mitglied im EFFE- European Forum for Freedom in Education, in dem österreichweit ca. 110 Initiativen und etwa 6800 Kindern vertreten werden. Unsere Geschäftsführerin und unsere Obfrau sind als Obfrau und Kassier Stv im EFFE Vorstand aktiv und vertreten somit die Positionen des Netzwerks und aller Schulen in freier Trägerschaft Österreichs um bessere finanzielle und rechtliche Rahmenbedingungen für unsere Schulen zu schaffen.